Das Coronavirus – Eine Chance für die Arbeitswelt?

Seit Tagen werden Anbieter von Homeoffice-Lösungen mit Anfragen überrannt: Das Startup WIRECLOUD reagiert darauf nun mit einem Corona-Notfallpaket für Unternehmen.

Während 2014 knapp jedes fünfte Unternehmen seinen Mitarbeitenden die Möglichkeit bot, von zu Hause aus zu arbeiten, waren es 2019 bereits 40 % aller deutschen Unternehmen.

Obwohl es für viele Arbeitgeber bereits zum Alltag gehört, Mitarbeitenden die Arbeit im Homeoffice anzubieten, müssen bestimmte Branchen nun aus der Not eine Tugend machen und ihren Mitarbeitenden über Nacht die Arbeit von zu Hause ermöglichen. Durch den Coronavirus wird das Thema Homeoffice für alle Unternehmen und Branchen relevant. Zwar wird die Notwendigkeit noch selten von behördlicher Stelle verordnet, dennoch handeln Unternehmen präventiv. Sie verlegen einzelne Mitarbeitende oder ganze Abteilungen zur Arbeit nach Hause, um eine Stilllegung des Betriebes im Falle einer Infektion zu verhindern.

Die gestiegene Nachfrage zeigt sich auch in den Suchmaschinen. Beispielsweise hat die Suche nach „Homeoffice“ seit einer Woche um mehr als 300 % zugenommen. In Reaktion darauf hat das Tech-Startup WIRECLOUD ein Corona-Notfallpaket für Unternehmen entwickelt. Geschäftsführer Andreas Damek erklärt hierzu: „Unser Ziel ist es, ein Unternehmen innerhalb von 24 Stunden in Bezug auf die Telefonanlage komplett Homeoffice-fähig zu machen. Hardware können wir momentan noch binnen 24 Stunden liefern oder sofort eine rein Software-basierte Lösung anbieten. Das Unternehmen bleibt unter den gewohnten Rufnummern erreichbar und Mitarbeitende telefonieren ausgehend ebenfalls mit ihren Bürorufnummern.“

Die Corona-Pandemie könnte so zum Katalysator einer Homeoffice-Bewegung und Umstrukturierung der Arbeitswelt für alle Branchen werden. Ob dieser Wandel tatsächlich nachhaltig ist, wird sich zeigen und hängt wohl maßgeblich von den Erfahrungen ab, die Unternehmen mit dieser Arbeitsform machen werden.

 

Quelle: Presseportal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

To use BrandCaptcha you must get an API Key