Saudi Aramco als Vorreiter der vierten industriellen Revolution anerkannt

Saudi Aramcos Uthmaniyah-Gasanlage wird vom Weltwirtschaftsforum für den Einsatz führender Technologien im Bereich fortschrittliche Analytik und künstliche Intelligenz ausgezeichnet

Saudi Aramcos Uthmaniyah Gas Plant (UGP) wurde vom Weltwirtschaftsforum (WEF) als „Lighthouse“-Produktionsanlage ausgezeichnet und gilt als führend bei technologischen Applikationen der vierten industriellen Revolution. Saudi Aramco ist weltweit der erste Energiekonzern, der es in diese exklusive Gruppe von Produktionsanlagen schafft. Die Anlage ist darüber hinaus das einzige Werk im Nahen Osten, das vom WEF anerkannt wird. Die Meldung wurde im Vorfeld des diesjährigen Weltwirtschaftsforums im schweizerischen Davos verbreitet.

Die Gasanlage ist eine der weltgrößten Gasaufbereitungsanlagen. Sie nahm 1981 im Rahmen von Saudi Aramcos Master Gas System den Betrieb auf. Dabei geht es um die Aufbereitung von Gas, das aus Ölquellen gewonnen wird. Die Anlage ist das jüngste Beispiel dafür, wie Saudi Aramco mithilfe fortschrittlicher Analytik und künstlicher Intelligenz die Produktivität steigert und gleichzeitig die Sicherheit, Zuverlässigkeit und Effizienz seiner Betriebsanlagen verbessert. Zur Inspektion von Pipelines und Maschinen werden Drohnen und Wearable-Technologien eingesetzt, wodurch der Inspektionsaufwand um 90 % reduziert werden konnte.

„Die Auszeichnung der Uthmaniyah Gas Plant untermauert Saudi Aramcos transformativen Weg, um sich auf dem schnelllebigen globalen Energiemarkt zu erneuern. Uthmaniyah ist nur ein Baustein unserer großen integrierten Energiewertkette, bei der IR 4.0-Technologien eine kritische Rolle spielen, um bedeutende Kapital- und Betriebseffizienzen freizulegen“, sagte Amin H. Nasser, Chief Executive Officer von Saudi Aramco.

Er fügte hinzu: „Durch den Einsatz von IR 4.0-Technologien setzen wir uns an die Spitze der Industrie, um die Zukunft der Energie mitzugestalten. Saudi Aramcos Mission ist es, die Welt sicher und zuverlässig mit Öl und Gas zu versorgen.“

Die sieben neuen Anlagen gehören jetzt zur bestehenden Gruppe von neun „Manufacturing Lighthouses“, die im September 2018 vom WEF präsentiert wurden. Die 16 Anlagen wurden aus einer anfänglichen Liste von 1.000 Produzenten ausgewählt. Sie haben erfolgreich fortschrittliche, zukunftsweisende Technologien implementiert, die das finanzielle und operative Ergebnis verbessern.

Das „Lighthouse“-Programm ist ein Gemeinschaftsprojekt von WEF und McKinsey im Rahmen einer einjährigen Studie. Eine Inspektorengruppe besuchte UGP in Saudi-Arabien und führte eine gründliche Prüfung durch mit Fokus auf UGPs besten integrierten Initiativen in Zusammenhang mit der Industriellen Revolution 4.0.

Informationen zu Saudi Aramco

Saudi Aramco gilt als weltweit führendes integriertes Energie- und Chemieunternehmen. Wir lassen uns von unserer grundlegenden Überzeugung leiten, dass Energie als Chance zu verstehen ist. Unser globales Team sieht sich dazu verpflichtet, bei allem, was wir tun, positiv Einfluss zu nehmen – angefangen bei der Produktion von nahezu jedem achten Barrel der weltweiten Rohölerzeugnisse bis hin zur Entwicklung neuer Energietechnologien. Wir konzentrieren uns darauf, unseren Ressourcen zu mehr Nachhaltigkeit und Nutzen zu verhelfen, und fördern so langfristiges Wirtschaftswachstum und Prosperität rund um den Globus. http://www.saudiaramco.com

 

Quelle: Presseportal.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

To use BrandCaptcha you must get an API Key