Zur Differenzierung von Eigenkapital und Fremdkapital

Im Rahmen der Finanzierungspolitik ist es Aufgabe des Finanzmanagements, die für das Unternehmen optimale Kapitalstruktur herbeizuführen. Hierbei muss das Ver­hältnis von Eigenkapital und Fremdkapital unternehmensspezifisch festgelegt wer­den. In diesem Zusammenhang ist zu beachten, dass die Eigen- und Fremdkapital­geber un­terschiedliche rechtliche Stellungen aufweisen, die insbesondere im Kon­kursfall deutlich werden. Die Tabelle zeigt einige Unterscheidungskriterien:

Eigenkapital und Fremdkapital
Gegenüberstellung Eigen- und Fremdkapital

Die Finanzierungspolitik deutscher Unternehmungen kann durch einen kontinuierlichen Prozess der Substitution von Eigenkapital durch Fremdkapital und damit durch eine steigende Verschuldung gekennzeichnet werden. Dabei wurde der teu­rere, aber flexible Faktor Eigenkapital durch den billigeren, aber unflexiblen Fak­tor Fremdkapital sukzessive partiell ersetzt. Im Rahmen des vierten Kapitels wird unter­sucht, ob diese Substitution von Eigen- durch Fremdkapital finanzwirtschaft­lich und risikopolitisch vertretbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

To use BrandCaptcha you must get an API Key