Der Einsatz professioneller Detekteien in Wirtschaft und Handel

Dass Privatdetektive und Detekteien schon längst nicht mehr den anrüchigen Ruf der Schnüffelnasen alias Sherlock Holmes und Co. Haben, ist bekannt. Denn immer mehr Detekteien finden ihren Einsatz nicht nur auf privater Ebene, sondern vielmehr in Bereichen der Wirtschaft und des Handels heutzutage. Unternehmen und Firmengründer setzen häufig auf die professionelle Hilfe geschulter und gut ausgebildeter Detektive und der speziellen Einsätze der Detekteien in Betreiben.

Denn beispielsweise bei Firmendiebstählen und selbst beim Verdacht, dass unter den Mitarbeitern gestohlen wird, oder gar auch Firmeneigentum abhanden kommt und vieles mehr, sind diese sehr guten und zuverlässigen Schnüffelnasen von heute eine sehr große Hilfe wie auch Unterstützung, die zur Aufklärung unzähliger Sachverhalt und Verdachtsmomente führt. Ob in puncto Krankfeiern, Betrug, Firmenspionage und Untreue im eigenen Betrieb, oder auch bei schwerwiegenden Diebstahlverdächtigungen sogar untereinander innerhalb des Mitarbeiterstammes, muss letztlich postwendend und zügig gehandelt werden, um Weiteres in diese Richtung verhindern zu können.

Guter Rat ist nicht immer teuer

In der heutigen Wirtschaft und Schnelllebigkeit ist es als Unternehmer wichtig, zeitgemäß mit Know-how und Cleverness arbeiten zu können. Und trotz der Auswahl vermeintlich ehrlicher und anständiger Arbeitnehmer bei Vorstellungsgespräch herausgepickt zu haben, kann es dennoch vorkommen, das ausgerechnet diese dem Unternehmen sogar Schaden zufügen können. Untreue und Firmendiebstähle seitens der Mitarbeiter sind für Arbeitgeber nichts Seltenes und gehören leider zum täglichen Bild der freien Wirtschaft und des Handels und damit auch der Unternehmensführung. Die Übeltäter allerdings auf frischer Tat zu erwischen und sie des Diebstahls beispielsweise mit handfesten Beweisen zu überführen, ist nicht einfach.

Professionelle Detekteien allerdings machen dies tagtäglich und gehen hierbei routiniert und sachlich vor. Das Engagieren eines Detektivs, der dem Verdächtigen auf die schliche kommt, ist um auch handfestes Beweismaterial unter Umständen zur gerichtlichen Verwendung zu nutzen, nahezu unumgänglich. Eine gute Detektei (in dem Fall aus Hamburg) findet man z.B. hier. Sich selbst dabei auf die Lauer legen zu wollen oder sogar als Arbeitgeber den Mitarbeiter nur bei Verdacht zur rede stellen zu wollen, geht nicht selten nach hinten los und kann richtig ärgerlich und auch teuer werden, wenn der zu unrecht Verdächtige dann im Umkehrschluss eine Anzeige wegen Verleumdung gegen de Arbeitgeber richtet. Das Gleiche gilt beim Verdacht, dass der Arbeitnehmer nur krankfeiert und nicht wirklich erkrankt ist und während seiner Krankschreibung sogar einer anderen Tätigkeit nachgeht. Auch hier ist Sorgfalt bei der Recherche unabdingbar.

Vorsicht bei Firmenspionage

Bei großen und gewichtigen Fällen der Untreue und Firmenspionage oder auch der Geheimnisverrat besteht, ist Handlungsbedarf wichtig, der fundiert und sachlich von Statten geht. Auch hier sind professionelle Detekteien eine gute Investition, um der Sache mit Beweismaterialien von großem Wert auf den Grund gehen zu können, wobei natürlich auch hier immer gewisse Grenzen eingehalten werden müssen. Firmenspionage im großen Stil wird noch immer sehr stark weltweit betrieben. Besonders in Branchen wie der Autoindustrie beispielsweise, wo es um das Kreieren neuester Modelle handelt und nichts davon nach Außen getragen werden darf, um schneller als die Konkurrenz den ersten Prototypen auf den Markt bringen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.