Revolution der Bildschirme

Der Dell Ultrasharp 49 ist ein Curved-Display mit einer Auflösung von 5120 x 1440 Pixeln, der mit 1,2 Metern extrem lang ist. Dadurch erspart sich der Nutzer zwei nebeneinander stehende Displays mit unschönem Rand in der Mitte.
Der Dell Ultrasharp 49 ist so breit, dass der einzelne Standfuß schon fast unzureichend wirkt: Das Display scheint drauf zu balancieren. Mit einer 49 Zoll großen Bildschirmdiagonale, einer Auflösung von 5120 x 1440 Pixeln bei 60 Hertz und einer aktiven Fläche von 336,96 mm x 1198,08 mm ist der Monitor gigantisch. Das Display, das mit einem IPS-Panel ausgestattet ist, arbeitet auf Wunsch mit einer Picture-by-Picture-Funktion, um die Signale von zwei Quellen gleichzeitig dazustellen. Ein KVM-Switch erlaubt das Umschalten von Maus, Tastatur und Rechner, so dass sich auf dem Schreibtisch nur eines der Eingabegeräte befinden muss, auch wenn zwei Rechner mit dem Dell verbunden sind.
Das Panel stellt 99 Prozent des sRGB-Farbraums dar. Das Kontrastverhältnis beträgt 1000:1 und der Betrachtungswinkel 178 Grad. Das Panel hat eine Reaktionszeit von 8 Millisekunden und schafft den Grau-zu-Grau-Wechsel in 5 Millisekunden.
Der Dell Ultrasharp kann über USB-C mit dem Rechner verbunden werden und dank Power Delivery weitere angesteckte Geräte mit 90 Watt laden. Außerdem sind zweimal HDMI 2.0 (HDCP 2.2), einmal Displayport 1.4 (HDCP 2.2) sowie fünfmal USB 3.0 verbaut.
Das Dell-Display soll in den USA ab dem 26. Oktober 2018 in den Handel kommen und 1.700 US-Dollar kosten. Im deutschen Dell-Webshop ist der Dell Ultrasharp noch nicht aufgeführt.

 

Quelle: golem.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

To use BrandCaptcha you must get an API Key